Ästhetische Behandlung

Faltenbehandlung
Die unterschiedliche Lokalisation und die Faltentiefe erfordern unterschiedliche Behandlungsmethoden um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Nicht immer ist gleich eine chirurgische Lifting erforderlich. Hier können z.B. Hyaluronsäure zum Einsatz kommen.

 

Vapozonbehandlung
Diese Behandlung kann man sich als Luxusausführung eines klassischen Gesichtsdampfbads vorstellen. Der Wasserdampf wird mittels Düsen fein vernebelt. Der warme Wasserdampf setzt sich auf die Gesichtshaut und die  Feuchtigkeit wirkt sofort dem Spannungsgefühl der Haut entgegen. Ferner lösen sich die obersten Hautschüppchen ab. Die oberste „trockene“ Hornschicht „quellt“ leicht auf und dadurch werden, als kleiner Nebeneffekt,  kleine Fältchen vermindert. Der Wasserdampf kann mit Sauerstoff  oder mit Ölen „angereichert“ werden. Je nach Hautproblem werden die Öle ausgesucht. Durch die inhalative Wirkung können auch Heilungsprozesse im Körper angeregt werden. Die Öle verbreiten einen angenehmen Duft und sorgen für eine weitere Entspannung von Haut und „Gemüt“. Dauer pro Sitzung ca. 10-20 min.

Peeling
Prinzipiell soll mit einem Peeling die obersten Hautschichten entfernt werden um ein ebenmäßigen Teint zu erhalten. Dafür gibt es in der kosmetischen-ästhetischen Dermatologie unterschiedliche Verfahren. Jedoch hat jedes Verfahren noch andere Wirkungen auf die Haut, so dass die Hautbeschaffenheit und die Wirkung des jeweils angewandten Peelings immer mit berücksichtigt  werden muss, um den gewünschten Erfolg zu erzielen.

1.Chemische Peeling
Dazu zählen z.B. Fruchtsäuren. Hier werden die obersten  Hautschichten mit Hilfe einer Säure abgelöst. Je nach Stärke von kaum sichtbar bis nahezu vollständiger Zerstörung der Haut.  Nebeneffekt, die Zellregeneration wird angeregt und die Haut wird wieder straffer und die ersten Lichtschädigungen verschwinden ebenfalls.

2. Laser Peeling
Meist wird dieses mit einem ablativen Laser z.B. Erb/YAG oder CO2 -Laser durchgeführt. Der Laser wirkt ablativ, d.h. die obersten Hornschichten werden durch die Hitzeentwicklung zerstört. Nebeneffekt, die Zellregeneration wird angeregt und die ersten Lichtschädigungen wie aktinische Keratosen, Altersflecke können damit entfernt werden.

 

Aknebehandlung
Die „Aknebehandlung“ ist eine sinnvolle Ergänzung zu der medizinischen Therapie und zur täglichen Pflege. Bei dieser Behandlung wird der Talg in der Haut reduziert und somit einer der Hauptfaktoren einer Akne verringert. Die Haut wird zuerst auf die Ausreinigung vorbereitet. Dazu gehören das schonende Abreinigen und die Bedampfung der Haut. Danach folgt  die Ausreinigung. Eine hautberuhigende Gesichtsmassage schließt die Behandlung ab. Dauer pro Sitzung ca. 30-40 min.

 

Rosazeabehandlung
Die Rosazea ist eine weitverbreitete Erkrankung. Das Erscheinungsbild ist meist ein entzündlich rot „geschwollener Ausschlag“ über Wangen und Nase (Knollennase), oft verbunden mit der dauerhaften Weitstellung kleinster Gefäße, welche sichtbar unter der Haut liegen. Der Krankheitsverlauf ist sehr unterschiedlich. Die hautberuhigende tägliche Pflege und die Verwendung von medizinischen Heilmitteln z.B. Salben sind ein wichtiger Bestandteil der Therapie. Die erweiterten, sichtbar unter der Haut liegenden Gefäße, können mittels Laser entfernt werden. Die Rötung im Gesicht wird somit vermindert (siehe auch unter „Lasertechnik“- Entfernung von kleinen Gefäßen). Selbstverständlich geht eine ausführliche medizinische Beratung allen therapeutischen Maßnahmen voraus.